Mehr als nur Selbstverteidigung! Überzeuge Dich selbst...

.

Schulordnung

Die chinesische WingTsun-Schule
Eine chinesische WingTsun-Schule ist kein Fitness-Studio, kein Sauna- oder Fußballclub. Wir haben unsere eigenen in Jahrhunderten gewachsenen Schul- bzw. Spielregeln. Wer bei uns mitspielen will, muss diese Regeln kennen und sich daran halten, auch wenn sie ihm anfangs nicht alle verständlich sind. 

Ausweis
Bringe Deinen Ausweis mit aktueller Jahresmarke zum Unterricht, Prüfungen und Lehrgängen mit. 

Trainingsbekleidung / Schutzausrüstung
Bitte übe stets in der vorschriftsmäßigen Trainingsbekleidung. Das Graduierungsabzeichen muss an das T-Shirt genäht werden. Im Kinderunterricht wird das Graduierungsarmband an der linken Hand getragen. Zur Ausstattung gehört auch die original Hose. Schutzbekleidungen wie. Empfehlenswert sind außerdem Schienbeinschützer und Faustschützer. Verhalte Dich bitte im Training so, dass ein Verletzungsrisiko für Dich und Deine Trainings- Partner nahezu ausgeschlossen werden kann. Wegen der Verletzungsgefahr ist auch das Tragen von Ketten, Armbänder, Lederriemen, scharfen Ringen usw. nicht erlaubt. Vor dem Unterricht keinen Alkohol, keine Drogen!

Körperpflege
Halte Deinen Körper und Deine WingTsun Kleidung sauber, denn gerade im WingTsun kommen wir unserem Trainingspartner sehr nahe. Die Bekleidung ist nach jedem Training zu waschen!

Pünktlichkeit
Erscheine pünktlich zum Unterricht und zahle rechtzeitig Dein Schulgeld und den Mitgliedsbeitrag.

Unterrichtsraum

Hinterlasse bitte die Räumlichkeiten so wie du sie vorgefunden hast. Müll gehört in den Mülleimer!

Verhalten gegenüber Lehrern und Ausbildern

Rufe Deine Ausbilder nicht wie Kellner zu Dir, sondern sprich sie in geregelter Lautstärke an. Überhaupt solltest Du nie lauter als Dein Ausbilder sprechen. Fass Deinen Ausbilder nicht ohne Einwilligung an. Lege ihm z.B. nicht kumpelhaft die Hand auf die Schulter. Gib keine unpassend witzigen Antworten und spiele nicht den Besserwisser. Benimm Dich nicht angeberisch, verbreite keine miese Stimmung, sei hilfsbereit und freundlich gegenüber Deinen Mitschülern und Ausbildern. Wenn man Dir eine Übung zeigt, dann übe sie zunächst und stelle dann etwaige Fragen. Verbesserungsvorschläge solltest Du Dir als Anfänger verkneifen.

Zu Anhängern anderer Kampfkünste
Dein Ausbilder und die meisten Deiner Mitschüler halten Wing Tsun für das optimale Selbstverteidigungssystem. Das ist ihr gutes Recht. Andere Stile mögen ihre Methode für die Beste halten. Jeder hat das Recht auf seine Meinung. Deshalb verletze nicht die Gefühle von Anhängern anderer Kampfkünste. Kritisiere andere Stile oder deren Lehrer nicht in der Öffentlichkeit. Dadurch könntest Du unnötige Zwietracht zwischen uns und anderen Schulen erregen. Wir möchten mit den anderen Kampfkünsten kollegial und in Frieden leben. Schade deshalb nie dem Ansehen des WingTsun in der Öffentlichkeit.

Übungen und Prüfungen
Übe nur das, was zu Deinem Unterrichtsprogramm gehört. Nach einer entsprechenden Vorbereitungszeit und der Empfehlung Deines Ausbilders solltest Du über das Programm eine Prüfung ablegen. Die Prüfung erfolgt nur durch Sifu Mario Beinhorn oder seine Beauftragten und ist in einen Lehrgang integriert, so dass sie Dir kaum bewusst wird und keine Prüfungsangst entsteht. Du erhältst über die bestandene Prüfung eine Urkunde. Nach bestandener Prüfung wirst Du in das neue Unterrichtsprogramm eingeführt.

Gäste im Unterricht
Wenn Du Gäste zum Unterricht mitbringst, bist Du für sie verantwortlich. Wir freuen uns natürlich über jedes Probetraining. Bitte achte aber darauf das derjenige zu uns passt. Bei Lehrgängen sind nur Teilnehmer, keine Zuschauer zugelassen. Stelle Gäste immer dem Ausbilder persönlich vor. Auch Gäste der WingTsun Schule müssen sich an unsere Spielregeln halten, informiere sie deshalb vorab über die wichtigsten Punkte.

Nichtmitglieder
Nichtmitglieder darfst Du auf keinen Fall in Wing Tsun Techniken einweihen. Mitglieder nur, wenn Du die Ausbilderprüfung bestanden hast oder Deinen Ausbilder kurzfristig vertrittst. Vergiss nicht, dass Du gefährliche Wing Tsun Techniken nur in Notwehr einsetzen darfst.


Bitte respektiere diese Regeln und gib sie auch freundlich an Deine jüngeren Mitschüler/innen weiter.